Zur Startseite

Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht & -formular | Anfragen | Impressum
» Start » Thailändische Küche
Unsere Empfehlung


Kokosmilchpulver, Chaothai, 370 gr.

Kokosmilchpulver, Chaothai, 370 gr.
Kokosmilchpulver 60 gr.Kokosmilchpulver mit 150 ml kochendem Wasser mischen, umrühren, fertig.  Zutaten Kokoscreme...

Preis: 3.99 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand
10.78 EUR / 1 kg

Thailand


Thailand



Thailand ist ein Königreich in Südostasien mit einer Fläche von rd. 513.000 qkm und rd. 65 Millionen Einwohnern (im Vergleich: Deutschland hat rd. 357 qkm und 80 Millionen Einwohner). Allein in Bangkok, das die Thais "Krung Thep" (Stadt der Engel) nennen, hat rd. 10 Millionen Einwohner.

Der Buddhismus, dem ca. 95% der Thais angehören ist die Hauptreligion in Thailand, daneben gibt es, insbesondere in Südthailand, Nähe Malaysia, viele Moslems.


Thailand erstreckt sich von den Ausläufern des Himalaya im Norden bis hin zur malaiischen Halbinsel.


Auch kulinarisch kann/muss man Thailand in verschiedene Regionen unterteilen.

Da ist der Norden, mit den Zentren Chiangmai und Chiangrai. Viele Bergvölker sind dort noch an- gesiedelt, auch der höchste Berg Thailands, der "Doi Inthanon" mit 2.565 mtr. Höhe befindet sich im Norden, ebenso das ehemals berühmt-berüchtigte "Goldene Dreieck".


Mae Hong Son, Thailand, Nähe Burma
Bildaufnahme: Mae Hong Son, Thailand, Nähe Burma

Der Nordosten, der Isaan, wird oft als das Armenhaus Thailands beschrieben. Doch wer heute in die Zentren Khon Kaen oder Udon Thani reist sieht gleich, dass der Isaan eine starke Wirtschaftsmacht geworden ist. Doch hat er seine eigene Identität behalten. Im Isaan sind die Menschen immer noch etwas herzhafter, das Essen noch etwas schärfer, das Land noch etwas ursprünglicher als im übrigen Thailand.



Bildaufnahme: Straße in Khon Kaen, Nordostthailand



Wenn Sie die Ostküste Thailands entlang fahren, werden Sie vielleicht anfangs etwas enttäuscht sein. Auf der Strecke Bangkok - Pattaya - Chanterburi finden Sie viele Firmen, Zementhersteller, Autoindustrie z.B., riesige Gewerbegebiete um Bangkok Richtung Pattaya.

White Sand Beach, Ko Chang, Ostküste
Bildaufnahme: White Sand Beach Ko Chang, Ostküste

Östlich von Bangkok wiederum, Richtung Isaan und im Isaan selber, finden Sie riesige Reisanbaugebiete (z.B. in der Provinz Chaechoengsao). Hier befindet sich die "Kornkammer" des Landes, hier hat auch der berühmte thailändische Jasminreis seinen Ursprung.

Erwähnen möchte ich noch die ehemaligen Königsstädte Ayuttaya und Sukhotai, die mit Ihren Tempeln Parks eine Reise wert sind. Ayuttaya ist nur wenige Kilometer von Bangkok entfernt, Sukhotai befindet sich in Zentralthailand, wiederum rd. 4 Stunden von Ayuttaya, Richtung Chiang Mai, entfernt.


Ayutthaya
Bildaufnahme: Buddha in Ayutthaya

Bei Touristen in aller Welt bekannt und beliebt ist der Süden Thailands, die Strände an der Andamanensee, Ko Pukhet, Ko Samui und wie die vielen Inseln (thailändisch "Ko") so heissen. Touristisch hervorragend entwickelt, eine Infrastruktur die jedem Vergleich standhält. Hinzu kommt ein ein Klima und eine Bodenqualität die dafür sorgen, dass hier die besten Früchte gedeihen, ob Mango, Pappaya, Litischis...


So hat jeden dieser Regionen Thailands seine Besonderheiten. Und jede ist für sich eine Reise wert....

Thailändische Küche


Die thailändische Küche



Die thailändische Küche ist so vielfälltig wie das Land selber. Auf der einen Seite haben wir die ausgeprägten Küstenregionen im Golf von Thailand sowie in Südthailand. Dort wachsen Kokosbäume, entsprechend ist Kokosmilch auch eine Zutat dieser thailändischen Küche.

Im Nordosten hingegen wächst der Reis, insbesondere der Klebereis ist dort sehr bekannt und beliebt, entsprechend anders ist die thailändische Küche des Isaan, des Nordosten Thailands.

Der Reis hat in Thailand eine besondere Stellung. In Thailand spricht man von "ging kao" für "essen", "essen gehen". Das Wort "kao" bedeutet "Reis", d.h., die Thais reden von "Reis essen" wenn sie allgemein von "essen" reden ("King-Kao" bedeutet "König Reis", so haben wir unseren Asia-Shop genannt).

Thailand ist vom Wasser geprägt und so findet man überall, auch im Norden oder Nordosten, immer eine grosse Auswahl an frischem Fisch in der thailändischen Küche. Fleisch hingegen ist eher eine Art Beilage, oft klein geschnitten in den einzelnen Gerichten zu finden.

Grundsätzlich isst man in Thailand mit Löffel und Gabel. Das Essen wird meist schon in mundgerechte Stücke zubereitet, so dass ein Messer nicht mehr notwendig ist.

Der Norden Thailands ist geprägt durch seine Nähe zu Myamar, Laos und auch dem Handel mit China. Die Chinesen brachten auch die Nudeln nach Nordthailand. Das -nicht so heisse- Klima des Nordens bescherte dem Norden viele Kräuter und Gemüse, die heute noch Bestandteil der thailändischen Küche sind. Auch die etwas säuerliche Wurst die Thailänder so mögen kommt aus dem Norden.

Typisch für den Isaan, den Nordosten Thailands, ist der Klebereis. Diesen Klebereis, den man nicht mit einem Besteck essen kann, rollt man zu Kügelchen, diese dipt man in lecker-scharfe Saucen, und isst dies zusammen mit Salat, Gemüse, Fisch oder etwas Fleischstreifen. Dies wäre ein typisches Essen im Isaan.

In Zentralthailand spricht man "Hochthai", das Thailändisch, das in den Schulen gelehrt wird. Im Isaan spricht man "laao", im Norden einen Dialekt, war doch im Norden ursprünglich das König- reich "Lana". Und die Küche Zentralthailands wird auch als die "Küche Thailands" angesehen. Hier bietet die thailändische Küche die weltbekannten Gerichte wie "Panang", "Grünes Curry", die berühmte "Tom Yam" und viele Gerichte mehr.

Das berühmteste Gericht Südthailand ist sicherlich "Masaman", ein leckeres Currygericht mit Kokosmilch, eines der besten Thaigerichte überhaupt. Die Küche Südthailands ist geprägt vom Meer, es gibt eine Vielzahl an leckeren Meeresfrüchten, Fischgerichten. Doch auch Muslime prägten die Küche Südthailands.

Charakteristisch für die thailändische Küche sind die Garküchen, diese fahrende Restaurants die man überall findet. Im Nu erhält man eine leckere Suppe, ein tolles Wokgericht, ein Reisgericht oder was immer man begehrt. Undenkbar, dass die Garküchen in Thailand nicht mehr geben würden. Man kann das Essen auch nur empfehlen.

In Thailand werden, wie oben erwähnt, viele Gerichte mit Gabel und Löffel gegessen. Ab und an nimmt man auch Eß-Stäbchen oder man isst mit den Händen, was z.B. bei Gerichten mit Klebereis sowieso unabdingbar ist.



Mein Konto

Nicht angemeldet
Login | Konto eröffnen
Produktsuche



Alle Begriffe finden (und)
Mind. einen finden (oder)
Unsere Topseller



Unsere Empfehlung


Yam Mehl, 4 kg

Yam Mehl, 4 kg
Yam Mehl Yam Mehl ist auch als Kartoffelmehl bekannt. Es ist weit verbreitet, insbesondere auch in Afrika. Dort bildet es...

Preis: 15.99 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand
4.00 EUR / 1 kg

Newsletter



eintragen
austragen
Ich bin damit einverstanden, dass Sie mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschicken: Asiatische Lebensmittel und Geschenkartikel. Meine Einwilligung kann ich Ihnen gegenüber jederzeit widerrufen.
Telefon Rückruf


Telefon Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück! Sagen Sie uns wann.